Posts

Heute ist das neue Morgen

Bild
Lesedauer: 6min
Now is our time! Wie oft habe ich dieses Sprichwort schon gehört, auf den Zeitschriften gelesen oder durch Postkarten weitergegeben. Lebe jeden Tag als wäre es dein letzter. In meinem Kopf Bilder von wilden Partys und Blitzgewitter. Junge Leute die keinen Sinn haben im Leben und sich die Kante geben. Lebe jeden Tag als gäbe es kein Morgen. Aber steckt da nicht mehr dahinter? Hinter dem Heute?

Hey du,
vor einiger Zeit habe ich ein Interview mit einem Profi-Sportler gelesen. Die Headline war: "Meine Zeit wird kommen." Der Sportler war davon überzeugt, dass er bald in seiner Karriere einen Durchbruch erleben wird, dass dann seine Karriere richtig abgeht und er durchstarten kann. Kennst du dieses Gefühl, dass du denkt, deine Zeit wird noch kommen? Weil du dich gefangen fühlst in den Umständen, in den Dingen, die dein Leben momentan bestimmen. Du denkst vielleicht: Wenn ich erst einmal die Schule geschafft habe, wenn ich erst einmal meine Ausbildung …

Like water flows (TDW 2/2018)

Bild
Lesedauer: 5min
Gott will unsere Sehnsucht stillen. Die Sehnsucht nach mehr. Lies bitte zuerst: Offenbarung 21, 6

Hey du,
wusstest du, dass du für die Herstellung von einem Liter Orangensaft ca. 20 Liter Wasser benötigst? Zur Gewinnung von einem Kilo Bananen ca. 1.000 Liter Wasser? Und um ein Smartphone herzustellen 12.000 Liter Wasser? Wasser bestimmt unser Leben, ohne es gäbe es kein Leben. Und genauso bestimmend ist auch der Durst.
Schon seit wir auf der Welt sind, ist Durst ein Gefühl, was jeder zwangsläufig kennen lernt. Durst als ein Gefühl, das uns unser Leben lang immer wieder begegnet. Täglich!
Vielleicht denkst du bei "Durst" an deine letzte Bergtour zurück, wo du gemerkt hast, wie sehr du Flüssigkeit brauchst und von Wasser abhängig bist. Ich liebe es in den Bergen zu wandern und zu klettern und es gab schon so viele Momente in denen ich es "ohne" nicht hätte aushalten können und es nicht bis zum Gipfel und zurück ins Tal geschafft hätte! Oder bis…

Beten... warum so kompliziert?

Bild
Lesedauer: 7min
Wie Gott mein Gebetsleben verändert hat Warum erhört Gott manche Gebete und manche nicht? Warum betet jeder anders? Wie betet man nach dem Willen Gottes? Und... warum muss das so kompliziert sein?

Hey du,
weißt du was? Das Thema Beten hat mich in letzter Zeit manchmal wirklich genervt. Und das heißt nicht, dass ich davon genervt war zu beten. Nein. Ich war genervt davon, dass ich in so vielen Kirchen, Gottesdiensten, Blogs oder Zeitschriften ständig davon gehört und gelesen habe, wie man wohl"richtig" betet. Überall begegneten mir diese Tipps und ich habe mich plötzlich gefragt:
Bete ich vielleicht schlecht oder falsch? Woran misst man das? Wie betet man eigentlich nach dem Willen Gottes? Und... muss das so kompliziert sein?  Gebetet habe ich eigentlich schon so lange ich mich erinnern kann. Als Kind haben meine Eltern mir beigebracht, dass wir Abends gemeinsam beten und Gott Danke sagen. Und im Gottesdienst natürlich auch. Dadurch ist Gebet für mich l…

Find the gold in somebody (TDW 1/2018)

Bild
Lesedauer: 6min
Wofür du bekannt sein solltest Geliebt werden - das klingt nach einer Tasse Kakao mit Schlagsahne, nach einer Umarmung, nach netten Worten und einem wohligen Gefühl. Doch Liebe ist mehr als ein Gefühl. Es ist eine Lebenseinstellung.
Lies bitte zuerst: 1. Korinther 13

Hey du,
wow, echt starke Worte oder? Mich haut dieses Kapitel echt jedes Mal aufs Neue um.
Diese Liebe ist einfach stark! Einer meiner Lieblingsbibelverse ist 1. Johannes 4, 19. Dort steht: "Wir lieben, weil Gott uns zuerst geliebt hat." In diesen wenigen Worten steckt so viel Wahrheit, nicht nur für Beziehungen, sondern genauso für das alltägliche Leben. In diesem Vers steckt nicht nur die Wahrheit darüber, was der Ursprung unserer Liebe ist, sondern auch darüber, wie wir sie bewahren können. 
Wir Menschen sind nur bereit, Liebe weiterzugeben, wenn wir wissen, dass wir selbst geliebt werden.
Gott aber ist nicht abhängig von unserer Liebe! Nein, er hat uns zuerst geliebt. Es war seine Entsch…

Dream bigger

Bild
Lesedauer: 6min
Warum es sich lohnt, Großes von Gott zu erwarten Klar, Gott ist Gott. Dem sagt man nicht mal eben, was er bitte tun oder lassen soll. Aber als seine Kinder dürfen wir ihn um alles bitten. Und er hat versprochen, dass jeder, der ihn sucht, ihn auch finden wird. Gott will sich uns auf ganz besondere Art und Weise zeigen - wenn wir offen für ihn und seine Wunder sind.

Hey du,
in den letzten Wochen schaue ich mir immer wieder mein Leben an und frage mich: Bin ich da, wo ich gerade sein will? Was sind meine Träume, für was lebe ich, für was stehe ich jeden Morgen auf? Auf was arbeite ich hin? Und vor allem, bin ich zufrieden? Und wenn ich ehrlich bin: Vieles, von dem ich als Kind geträumt habe, ist irgendwie auf die Ersatzbank gerutscht. Das Leben hat mich abgelenkt, mir viel abverlangt und hält mich ganz schön auf Trapp. Nicht, dass mein Leben schlecht wäre. Nein, das meine ich nicht. Die Schule läuft sind super, meine Gemeinde ist toll und meine Freunde wohl der…

Jesus der Wegbegleiter

Bild
Lesedauer: 5min
Christliche Wurzeln in unserer Gesellschaft  Manchmal erkennt man den Wald vor lauter Bäumen nicht. So zum Beispiel, wenn es darum geht, ob Europa noch christlich ist oder nicht. Wenn Deutschland zum christlichen Abendland gehört müsste davon ja was zu sehen sein, oder? Es müsste Hinweise geben, deutliche, für alle unübersehbare und unbestreitbare. Aber wo? Eine Spurensuche zu den Wurzeln des europäischen Lifestyles.

Hey du,
vor drei Monaten hing bei uns die Stadt voller Plakate, auf denen in fetten Buchstaben stand: "Denk nach." Der Slogan hat mich sofort angesprochen, denn wenn ich etwas gern tue, ist es nachdenken, philosophieren, Gedankenkonstrukte nachvollziehen und weiterspinnen. Also folgte ich dem Link auf die Website der Kampagne.
Zuerst war ich überrascht, dass lauter Sprüche über meinen Screen liefen, die aus einer Werbung für christliche Werte hätten stammen können: "Gewalt löst keine Probleme.", "Liebe ist stärker als Macht"…

Mission Statement (TDW 52/2017)

Bild
Lesedauer: 6min
Wenn Gott Geschichte mit uns schreibt Lies bitte zuerst: 2. Timotheus 4,9-22

Hey du,
da schreibt ein Typ, der Not hat. Jemand, der im Gefängnis sitzt, der Gemeinschaft braucht. Man vermutet, dass er kurz vor der Hinrichtung steht. Das ist also vielleicht sein letzter Brief. Und jetzt schaut er zurück. Das, was er sieht, ist demotivierend. Er ist ziemlich auf sich alleine gestellt, aber dennoch auf andere angewiesen. Doch einige seiner Mitarbeiter haben sich von ihm abgewandt. Andere sind krank.
Er erinnert sich an Menschen, die ihm was Schlechtes getan haben. Bei seiner Verteidigung half ihm keiner. Er hat Angst vor dem Winter...
Vielleicht geht es dir in manchen Bereichen ähnlich, wenn du auf 2017 zurückschaust. Vielleicht hast du eine Trennung erlebt oder Abschied, wurdest auch von Menschen enttäuscht oder bist in der Schule oder der Arbeit nicht weitergekommen. In deiner Gemeinde geht es grade nicht gut?
Ich will dir was sagen: Den Bibeltext schreibt Paulus! Für un…